be_planen gewinnt 3. Preis

Wettbewerb Innovationszentrum Senftenberg

 

Wir freuen uns über einen 3. Preis im Wettbewerb für ein Innovationszentrum auf dem Campus der FH Lausitz in Senftenberg.

 

 Auszug aus der Beurteilung durch das Preisgericht:

 

Die Arbeit markiert punktuell die Eingangssituation in den Campus der Hochschule Lausitz und definiert sich gleichermaßen als eigenständiges Merkzeichen einer neuen Funktion. Die Verfasser haben ein Bauvolumen geschaffen, das die architektonische Kraft besitzt, die Straßenfluchten in die zentralen Erschließungsachsen zum Campus und zur Rudolf-Harbig- Straße zu stärken. Die Erweiterungsmöglichkeiten entlang der Rudolf-Harbig-Straße sind aufgrund der Kompaktheit variabel gegeben.

 

Tragende Idee der Gestaltung ist ein geschlossener Kubus. Dem Prinzip der subtraktiven Gestaltung folgend, wird der Eingang aus dem Kubus ausgeschnitten. Flexible Schiebeele- mente geben Fensterflächen frei. Im geschlossenem Zustand wirkt der Kubus schlicht und minimalistisch sowie sich in das Gesamtensemble einfügend. Die Art der Gestaltung der Fassade sowie deren Materialität werden kontrovers diskutiert.

 

Die funktionelle Lösung ist geprägt durch einen Erschließungskern, um den sich die Funktionsbausteine überschaubar und effektiv ordnen. Die Jury würdigt die Flexibilität der Größenanordnung der einzelnen Labore. Mit minimierten Mitteln gelingt es den Verfassern, architektonisch-räumliche Effekte zu erzielen. Besondere kommunikative Bereiche werden durch inszenierte Lichtführungen hervorgehoben.

 

WBW_Senftenberg_Aktuelles

 





Weitere Beiträge: